Schweiz - Reisemobil / Wohnmobil-Info

WomoInfo.com
Logout
Direkt zum Seiteninhalt
www.womo i n f o . com
Sie reisen mit dem Wohnmobil in oder durch die Schweiz? Das müssen Sie wissen:

Höchstgeschwindigkeit:

Womo bis 3.5 Tonnen : (Vignettenpflicht auf Autostrassen und Autobahnen)
  • 120 Kmh auf Autobahnen (grüne Tafeln)
  • 100 Kmh auf Autostrassen (grüne Tafeln)
  • 80 Kmh ausserorts (blaue Tafeln)
  • 50 Kmh innerorts

Womo über 3.5 Tonnen: (Tagesgenaue Schwerverkehrsabgabe = ca. Fr. 3.25 pro Tag / mind. Fr. 25.-)
    • 100 Kmh auf Autobahnen (grüne Tafeln)
    • 100 Kmh auf Autostrassen (grüne Tafeln)
    • 80 Kmh ausserorts (blaue Tafeln)
    • 50 Kmh innerorts

    Anhänger:
    • 80 Kmh auf Autobahnen und Autostrassen (Achtung! Das gilt auch für Anhänger die für 100 Kmh zugelassen sind)

    Parken:
    Es gibt keine landesweite Regelung, wie und wo parkiert werden darf.
    Wenn Sie auf öffentlichem Grund parken oder übernachten wollen, informieren Sie sich bitte im Vorfeld beim betreffenden Kanton oder der betreffenden Gemeinde über die dort herrschenden Vorschriften.
    Stellplätze in der Schweiz sind rar. Einen Stellplatzfinder für die Schweiz finden Sie hier.
    Eine Uebersicht über die Schweizer Campingplätze finden Sie hier.

    Beladung:
    Es gibt keine Toleranz bei Ueberladung

    Betankung:
    Das Tankstellennetz in der Schweiz ist relativ dicht. An jeder Tankstelle kann sowohl Diesel als auch Benzin getankt werden.
    Das LPG-Tankstellennetz ist nicht so dicht. Es wird aber ständig ausgebaut. Eine Karte der LPG-Tankstellen finden Sie hier.

    Was müssen Sie mitführen?
    • Führerausweis
    • Fahrzeugausweis
    • Abgasdokument bei Fahrzeugen ohne OBD-Fehlerspeicher
    • Pannendreieck
    • Feuerlöscher (6 Kg bei allen Fahrzeugen über 3.5 Tonnen)

    Promillegrenze:
    • 0.5 Promille
    • Keine Toleranz bei Drogen am Steuer

    Allgemeines:
    • Für Wohnmobile über 3.5 Tonnen gilt ein signalisiertes Lastwagenüberholverbot ebenfalls.
    • Hunde dürfen zwar ungesichert mitgeführt werden, Sie dürfen aber den Lenker weder gefährden noch behindern können.
    • Achtung! Bussen bei Uebertretungen können in der Schweiz sehr hoch sein.


          Aktualisiert am 16.10.2019
          Privacy Policy
          Zurück zum Seiteninhalt